Bundesfreiwilligendienst im Stadtarchiv

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) können sich Frauen und Männer unabhängig vom Schulabschluss, sofern sie ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, in Teil- oder Vollzeit für 12 Monate engagieren. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Die Stadt Zwickau ist Träger aller aufgeführten Einsatzstellen, in welchen man im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich einen Freiwilligendienst ableisten kann.

Auch das Stadtarchiv bietet die Möglichkeit des Freiwilligendienstes. Im Rahmen dieser Tätigkeit können Sie bei der Ermittlung stadtgeschichtlich relevanter Informationen aus archivischem Sammlungsgut, z.B. aus dem historischen Zeitungsbestand, sowie deren elektronischer Erfassung mitwirken. Auch können Sie uns bei der Fortführung der Ortschronik und der Digitalisierung von Archiv- und Sammlungsgut unterstützen.

Mitbringen sollte man in erster Linie Interesse für die Stadt Zwickau und ihre Geschichte sowie Respekt vor historischen Dokumenten. Eine gute Allgemeinbildung ist Voraussetzung, ebenso der sichere Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie Bereitschaft zur Computerarbeit. Darüberhinaus wäre es wünschenswert, wenn Kenntnisse in alter Frakturschrift (Druckschrift), wie sie in Omas Büchern oder in unseren Zeitungen noch zu finden ist, bestünde. 

Sind all diese Voraussetzungen erfüllt, dann freut sich das Team des Stadtarchivs auf Ihre Bewerbung!